Energieausweis und EnEV 2009

. GEG 2018 - Referentenentwurf als verlinkte Html-Version
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   · Suchen + finden
 
· Nachrichten
 
· Hintergründe
 
· GEG-Entwürfe
 
· Gesetzestext
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
GEG GebäudeEnergieGesetz kommt! GEG-Start | GEG-Entwürfe | Referentenentwurf | Text | > § 112

9 Übergangsvorschriften

§ 112 Übergangsvorschriften für Energieausweise


(1) Wird nach dem Inkrafttreten dieses Gesetzes ein Energieausweis gemäß § 76 Absatz 1 oder Absatz 2 für ein Gebäude ausgestellt, auf das mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes zugleich abgelöste oder geänderte Rechtsvorschriften anzuwenden sind, ist in der Kopfzeile zumindest der ersten Seite des Energieausweises in geeigneter Form die angewandte Fassung der für den Energieausweis maßgeblichen, durch dieses Gesetz abgelösten Rechtsvorschrift anzugeben.

zum Anfang der Seite

(2) Energiebedarfsausweise für Wohngebäude, die nach Fassungen der Energieeinsparverordnung, die vor dem 1. Oktober 2007 gegolten haben, ausgestellt worden sind, stehen Energieausweisen im Sinne des § 80 Absatz 1 Satz 4 und Absatz 4 bis 8 sowie des § 87 gleich. Sie verlieren ihre Gültigkeit, wenn nach § 80 Absatz 3 ein neuer Energieausweis erforderlich wird, spätestens aber zehn Jahre nach dem Zeitpunkt ihrer Ausstellung. Die Sätze 1 und 2 sind entsprechend anzuwenden auf Energieausweise, die vor dem 1. Oktober 2007 ausgestellt worden sind

  1. von Gebietskörperschaften oder auf deren Veranlassung von Dritten nach einheitlichen Regeln, wenn sie Angaben zum Endenergiebedarf oder -verbrauch enthalten, die auch die Warmwasserbereitung und bei Nichtwohngebäuden darüber hinaus die Kühlung und eingebaute Beleuchtung berücksichtigen, und wenn die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes angegeben sind, oder

  2. in Anwendung der in dem von der Bundesregierung am 25. April 2007 beschlossenen Entwurf für eine Neufassung der Energieeinsparverordnung (BR-Drs. 282/07) enthaltenen Bestimmungen.

Energieausweise, die vor dem 1. Oktober 2007 ausgestellt worden sind und nicht von den Sätzen 1 oder 3 erfasst werden, sind von der Fortgeltung im Sinne des Satzes 1 ausgeschlossen.

zum Anfang der Seite

(3) § 87 ist auf Energieausweise, die nach dem 30. September 2007 und vor dem 1. Mai 2014 ausgestellt worden sind, mit den folgenden Maßgaben anzuwenden. Als Pflichtangabe nach § 87 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 ist in Immobilienanzeigen anzugeben:

  1. bei Energiebedarfsausweisen für Wohngebäude der Wert des Endenergiebedarfs, der auf Seite 2 des Energieausweises gemäß dem bei Ausstellung maßgeblichen Muster angegeben ist,

  2. bei Energieverbrauchsausweisen für Wohngebäude der Energieverbrauchskennwert, der auf Seite 3 des Energieausweises gemäß dem bei Ausstellung maßgeblichen Muster angegeben ist; ist im Energieverbrauchskennwert der Energieverbrauch für Warmwasser nicht enthalten, so ist der Energieverbrauchskennwert um eine Pauschale von 20 Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter Gebäudenutzfläche zu erhöhen,

  3. bei Energiebedarfsausweisen für Nichtwohngebäude der Gesamtwert des Endenergiebedarfs, der Seite 2 des Energieausweises gemäß dem bei Ausstellung maßgeblichen Muster zu entnehmen ist,

  4. bei Energieverbrauchsausweisen für Nichtwohngebäude sowohl der Heizenergieverbrauchs- als auch der Stromverbrauchskennwert, die Seite 3 des Energieausweises gemäß dem bei Ausstellung maßgeblichen Muster zu entnehmen sind.

Die Sätze 1 und 2 sind entsprechend auf Energieausweise nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 2 anzuwenden. Bei Energieausweisen für Wohngebäude nach Satz 1 und nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 2, bei denen noch keine Energieeffizienzklasse angegeben ist, darf diese freiwillig angegeben werden, wobei sich die Klasseneinteilung gemäß § 84 aus dem Primärenergieverbrauch oder dem Primärenergiebedarf des Gebäudes ergibt.

zum Anfang der Seite

(4) § 87 ist auf Energieausweise nach Absatz 2 Satz 1 und 3 Nummer 1 mit folgenden Maßgaben anzuwenden. Als Pflichtangaben nach § 87 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 und 3 sind in Immobilienanzeigen anzugeben:

  1. bei Energiebedarfsausweisen für Wohngebäude nach Absatz 2 Satz 1, jeweils gemäß dem Anhang Muster A der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zu § 13 der Energieeinsparverordnung in der Fassung vom 7. März 2002 (BAnz S. 4 865), geändert durch Allgemeine Verwaltungsvorschrift vom 2. Dezember 2004 (BAnz S. 23 804),

    1. der Wert des Endenergiebedarfs, der sich aus der Addition der Werte des Endenergiebedarfs für die einzelnen Energieträger ergibt, und

    2. die Art der Beheizung,

  2. bei Energieausweisen nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 1 der im Energieausweis angegebene Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch und die dort angegebenen wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes.
    Bei Energieausweisen für Wohngebäude nach Satz 1 und Absatz 2 Satz 3 Nummer 2, bei denen noch keine Energieeffizienzklasse angegeben ist, darf diese freiwillig angegeben werden, wobei sich die Klasseneinteilung gemäß § 86 aus dem Primärenergieverbrauch oder dem Primärenergiebedarf des Gebäudes ergibt. Absatz 3 Satz 5 ist entsprechend anzuwenden.

zum Anfang der Seite

(5) In den Fällen des § 80 Absatz 4 sind begleitende Modernisierungsempfehlungen zu noch geltenden Energieausweisen, die nach Maßgabe der am 1. Oktober 2007 oder am 1. Oktober 2009 in Kraft getretenen Fassung der Energieeinsparverordnung ausgestellt worden sind, dem potenziellen Käufer oder Mieter zusammen mit dem Energieausweis vorzulegen und dem Käufer oder neuen Mieter mit dem Energieausweis zu übergeben; für die Vorlage und die Übergabe sind im Übrigen die Vorgaben des § 80 Absatz 5 und 6 entsprechend anzuwenden.

zum Anfang der Seite

Energieausweis + EnEV: Praxishilfen bestellen


Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|  Nachrichten  |  Hintergründe  GEG-Entwürfe  GEG-Gesetzestext  Kontakt

..  

.

 EnEV-online Start

| neu: GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011 | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart